Deeskalation ist keine Kunst, sondern eine methodisch aufgebaute Strategie.

Im Prinzip geht es um die Moderation einer potenziell gefährlichen Situation. Dabei muss ich zunächst in der Lage sein, Situationen richtig zu beurteilen und zu kategorisieren. Geht es nur um verbale Provokation? Oder steht ein Angriff direkt bevor? Sind Waffen mit im Spiel? Erkenne ich einen oder mehrere Angreifer? Wie gestaltet sich das räumliche Umfeld? Das alles sind wichtige Parameter zur Einschätzung einer Bedrohung. Im KMS lernt man, nicht unnötig Gesundheit oder gar Leben aufs Spiel zu setzen, etwa um unangemessen auf eine Beleidigung zu reagieren oder einen Bagatell-Diebstahl zu verhindern.

Man lernt aber auch, durch bestimmtes Auftreten, durch bewusste Stimm-Modulation und anderes, den Rahmen für Abläufe entscheidend mitzubestimmen.

Gewinnen
statt kämpfen.

KMS einfach und ganz unverbindlich testen -
an gleich 16 Standorten im Saarland.

Jetzt Probetraining vereinbaren